Logo

Wer in seiner Freizeit virtuelle Casinos nutzt, um dort Spaß zu haben und vielleicht auch Geld zu gewinnen, muss sich daher keine Sorgen machen, dass ein Teil des gewonnenen Betrags als Abführung an das Finanzamt einkalkuliert werden muss.

Wir sind der Frage „Muss man Casino Gewinne versteuern?“ intensiv auf den Grund gegangen und haben einige interessante Antworten gefunden. Wie auch Du Geldgewinne vollkommen legal steuerfrei auszahlen lassen kannst und wie Du ein absolut seriöses Online Casino mit vielen Vorteilen findest, zeigen wir Dir in diesem Ratgeber.

Online Casino Steuern: Sind Gewinne in deutschen Casinos zu versteuern?

In Deutschland sind Gewinne aus Glücksspielen, einschließlich Online Casinos, in der Regel steuerfrei. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die Frage: Muss man Online Casino Gewinne versteuern? immer pauschal mit „Nein“ beantworten lässt. Es gibt nämlich durchaus Ausnahmen.

Gewinne aus Online Casinos sind nur dann steuerfrei, wenn sie nicht als Einkommen deklariert werden. Solltest Du jedoch das Spielen zu Deinem Beruf gemacht haben, handelt es sich bei den Auszahlungen, welche Du vom Casino erhältst, faktisch um Dein Einkommen. Dieses musst Du bei der Steuererklärung angeben und ab einem bestimmten Betrag Abgaben entrichten.

Spielst Du dagegen hobbymäßig, so hast Du laut Finanzbehörde nicht „in Gewinnabsicht gehandelt“ und deine Gewinne sind steuerfrei. Das bedeutet natürlich nicht, dass nicht jeder Spieler gerne gewinnt. Das Spielen als Freizeitbeschäftigung erfolgt jedoch nicht in der Absicht, dies professionell zu betreiben und davon den Lebensunterhalt zu bestreiten.

✅ Glücksspielgewinne müssen in der Regel nicht versteuert werden.

✅ Eine Ausnahme stellen Gewinne dar, die professionell mit Gewinnabsicht erwirtschaftet wurden.

✅ Berufsspieler, die regelmäßig Einnahmen im Online Casino generieren, müssen auf diese Einnahmen Steuern zahlen.

Unterscheidung zwischen Freizeitspieler und Berufsspieler

Während ein Freizeitspieler seinen kompletten Gewinn behalten kann, muss ein Berufsspieler seine Online Casino Gewinne versteuern. Ob das Finanzamt Dich als Berufsspieler einstuft, hängt unter anderem davon ab, ob Du regelmäßig Gewinne erzielst und ob diese Deine sonstigen beruflichen Einnahmen übersteigen. Sollte dies der Fall sein, werden diese Gewinne nach dem Steuerrecht als Einkommen gewertet und unterliegen damit der Einkommensteuer.

Es gilt: Freizeitspieler müssen Casino Gewinne nicht versteuern. Berufsspieler hingegen, müssen ihre Gewinne versteuern.

Entsprechend Deiner Steuerklasse, der für Dich geltenden Freibeträge und anderen in der Steuererklärung angegebenen Aspekten musst Du somit auf Dein gewonnenes Geld aus dem Casino Steuern zahlen.

Achtung: Wenn Du vom Finanzamt als Berufsspieler eingestuft wirst, kannst Du im Nachhinein noch dazu aufgefordert werden, Deine Casino-Gewinne zu versteuern. Solltest Du bestimmte Kriterien für Berufsspieler erfüllen, ist es daher ratsam, einen Teil des erzielten Gewinns zurückzulegen, um nicht durch einen unerwartet hohen Steuerbescheid in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.

Bekommen die Finanzbehörden in Deutschland Casino Gewinne mit?

Im Casino erzielte Gewinne müssen in der Steuererklärung normalerweise nicht angegeben werden. Wenn Du allerdings kein reiner Freizeitspieler bist, sondern es sein könnte, dass das Finanzamt Dich als Berufsspieler einstuft, ist es sinnvoll, sich von einem Steuerberater helfen zu lassen, der sich mit der rechtlichen Situation für berufliches Spielen auskennt.

Wenn Du Deinen Casino Gewinn versteuern musst, wird das Finanzamt dies höchstwahrscheinlich auch herausbekommen. Wer in Deutschland legal spielen möchte, muss nämlich ein Online Casino mit offizieller Lizenz der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL) wählen. In diesen legalen Online Casinos lassen sich alle Zahlungen dem zugehörigen User zuordnen.

Online Casino Steuern & die GGL

Einige Berufsspieler überlegen, auf Glücksspielanbieter aus dem Ausland auszuweichen, um sich die Casino Gewinne steuerfrei auszahlen lassen zu können. Dies ist allerdings keine gute Idee, denn mit der deutschen Lizenz gehen nicht nur strenge Kontrollen einher, sondern sie bietet auch eine hohe Sicherheit. Schließlich ist eine steuerfreie Auszahlung von Geldgewinnen wertlos, wenn sie nicht wirklich zuverlässig erfolgt und noch dazu als illegales Glücksspiel gilt.

Wer seinen Lebensunterhalt mit dem Spielen bestreitet wird außerdem früher oder später erklären müssen, woher das Geld kommt, wenn keine anderen entsprechend hohen Einnahmen aus einer beruflichen Tätigkeit vorhanden sind. Es ist langfristig daher sowohl entspannter als auch profitabler, die eigene Verpflichtung zum Versteuern der Gewinne zu akzeptieren und dafür eine verlässliche Spielumgebung nutzen zu können.

Ist es überhaupt möglich, Berufsspieler zu sein?

Vielleicht fragst Du Dich jetzt auch, ob es überhaupt möglich ist, dauerhaft seinen Lebensunterhalt mit Glücksspielen zu bestreiten. Schließlich hat doch das Casino bei allen Spielen einen Hausvorteil, und es ist gar nicht möglich, verlässlich zu gewinnen.

Dementsprechend könnte es eigentlich gar keine Berufsspieler geben, die ihre Online Casino Gewinne versteuern müssen. Es gibt aber tatsächlich Ausnahmen. Einige davon werden wir nun kurz erläutern:

  • Kartenzählen beim Blackjack: Durch bestimmte Techniken ist es tatsächlich möglich, den Hausvorteil eines Casinos beim Blackjack auszuschalten und einen positiven Erwartungswert zu erzielen. Dies ist in der Vergangenheit bereits einigen Spielern gelungen. Kartenzählen beim Blackjack ist zwar nicht verboten, wird von den Betreibern der Casinos aber nicht gerne gesehen. Da diese das Hausrecht haben, wird in der Regel sofort ein Hausverbot ausgesprochen, wenn Spieler bei dieser Taktik erwischt werden. In den Online Casinos ist das Kartenzählen ohnehin nicht möglich, da hier in der Regel vor jeder Spielrunde komplett neu gemischt wird.
  • Professionelle Pokerspieler: Beim Poker gegen andere Spieler verdient das Casino nicht durch einen Hausvorteil, sondern durch den sogenannten Rake, einer Gebühr, die in jeder Runde eingezogen wird. Wer hier seinen Gegenspielern deutlich überlegen ist, kann trotz der vorhandenen Glückskomponente dauerhaft mehr Geld gewinnen als verlieren. Ein solcher Spieler muss höchstwahrscheinlich seinen Casino Gewinn versteuern.
  • Sportwetten-Profis: Es gibt Wettprofis, die sich intensiv mit den Wettangeboten der Buchmacher und den Gewinnchancen für die einzelnen Sportwetten auseinandersetzen und auf diese Weise immer wieder Wetten mit einem positiven Erwartungswert finden. Da die Wettquoten professionell kalkuliert werden, ist das allerdings sehr schwierig und benötigt eine Menge Wissen und Erfahrung.

Im Online Casino ohne Ärger mit dem Finanzamt spielen – so geht’s

Als Hobbyspieler musst Du Dir über die Frage „Muss man Online Casino Gewinne versteuern?“ eigentlich keine Gedanken machen. Das Spielen ist nicht Dein Beruf und finanziert nicht Deinen Lebensunterhalt.

In Deutschland legale Online Casinos führen ohnehin eine Steuer in Höhe von 5,3% auf die von den Spielern generierten Umsätze ab. Du musst somit nicht noch zusätzlich eine Steuer entrichten, sondern kannst Deine Casino Gewinne steuerfrei für Dich verbuchen.

Nur wenn Du wirklich zu den wenigen Berufsspielern in Deutschland zählen solltest, musst Du eine Steuer auf Dein im Casino generiertes Einkommen zahlen.

Muss man Casino Gewinne in der Steuererklärung angeben?

Nein, da die allermeisten Spieler auf Online Casino Gewinne keine Steuern zahlen, müssen sie auch nicht in der Steuererklärung angegeben werden. Ob es grade bei höheren Beträgen trotzdem sinnvoll ist, den Gewinn aufzuführen, solltest Du im Zweifelsfall mit einem Steuerberater besprechen.

Auch einen angegebenen Gewinn musst du nicht versteuern, wenn Du kein Berufsspieler bist. Es geht dabei eher darum, dass Du zum Beispiel bei einem geknackten Jackpot nachweisen kannst, wo Du das Geld her hast. Bei seriösen Online Casinos mit deutscher Lizenz kannst Du dies zum Glück problemlos nachweisen, so dass es keine Probleme mit Deinem steuerfreien Gewinn geben wird.

Fazit: Glücksspielgewinne sind bis auf wenige Ausnahmen steuerfrei

Besonders viel Freude bereitet das Spielen im Online Casino natürlich, wenn dabei Gewinne einhergehen. Für Dich als Spieler sind damit in der Regel keine Steuern auf diese Gewinne verbunden. Wenn Du bei einem in Deutschland legalen Anbieter spielst, zahlt bereits das Casino Steuern in Höhe von 5,3% auf die Einsätze von Dir und anderen Spielern.

Du selber kannst im Zweifelsfall über das Casino problemlos nachweisen, dass Du das Geld dort gewonnen hast und somit nicht zur Zahlung einer Steuer verpflichtet bist.

Steuern auf Online Casino Gewinne – FAQ

Muss ich auf einen geknackten Jackpot Steuern zahlen?

Star

Selbst wenn ein Gewinn so hoch ausfallen sollte, dass Du zukünftig davon leben kannst, musst Du ihn nicht versteuern. Ein einmaliger Millionengewinn fällt somit genau wie die kleineren Gewinnbeträge unter das hobbymäßige Spielen und muss von Dir nicht versteuert werden.

Wie viel Steuern zahlt ein Casino?

Star

Die in Deutschland legal zugelassenen Glücksspielanbieter mit GGL-Lizenz zahlen eine Steuer in Höhe von 5,3% auf jeden Einsatz. Für Hobbyspieler ist es somit nicht nötig, den erzielten Gewinn zusätzlich zu versteuern.

Kann ich in Online Casinos aus dem Ausland legal steuerfrei spielen?

Star

Nein. In Deutschland ist das Spielen ausschließlich in Online Casinos legal, die eine offizielle Lizenz der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL) besitzen. Casinos ohne diese Lizenz sind nicht zulässig. Um Auszahlungen absolut zuverlässig zu erhalten und unter sicheren Bedingungen zu spielen, solltest Du nicht auf Anbieter aus dem Ausland ausweichen.

Fabian B. photo

Experte für Zahlungsanbieter

28 Artikel

In der Casino-Branche bin ich mittlerweile ein alter Hase. Seit mehr als acht Jahren verfolge ich die Entwicklung insbesondere am deutschen Online-Glücksspielmarkt. Im Laufe der Zeit habe ich dabei viele seriöse Casinos kennenlernen dürfen – aber eben auch einige schwarze Schafe. Hier möchte ich Dir zeigen, welche empfehlenswerten und legalen Online Casinos es aktuell gibt und worauf Du unbedingt achten solltest. Hobbymäßig interessiere ich mich für Fußball, Statistiken und für Technik. Bei Legale Online Casinos bin ich als Redakteur für die Inhalte zuständig und gebe dabei jeden Tag mein Bestes.