Logo

ℹ️ Kategorie: Allgemein

Virtuelle Spielautomaten

Definition: Bei virtuellen Spielautomaten handelt es sich um komplett softwaregesteuerte und computerbasierte Spiele. Es sind Walzen-Spiele, die oft mit einem 5×3 Raster einhergehen, über mehrere Gewinnlinien, verschiedene Symbole und besondere Features verfügen. Zu einem Gewinn kommt es auf zufälliger Basis, wenn sich auf einer Gewinnlinie mehrere identische Gewinnsymbole einfinden.

Casino Lizenz

Definition: Bei einer Casino Lizenz handelt es sich um die Erlaubnis des Staates, Glücksspiele mit Echtgeld legal anbieten zu dürfen. In Deutschland ist eine Lizenz der GGL notwendig, um das Glücksspiel-Angebot zu 100% legal zu offerieren. Wichtige Vorgaben rund um den Spielerschutz, Jugendschutz und Datenschutz müssen Anbieter einhalten.

Beispiel: Online-Spielotheken Deutschlands mit einer Lizenz der GGL sind zu 100% legal. Es gibt aber auch Anbieter mit einer Lizenz eines EU-Landes wie Malta oder Gibraltar. Diese sind in Deutschland jedoch nicht zulässig.

Spielehersteller

Definition: Spielehersteller werden auch als Spieleentwickler bezeichnet. Sie sind für die Entwicklung der verschiedenen Glücksspiele zuständig. Einige Entwickler haben sich auf die Entwicklung von virtuellen Spielautomaten spezialisiert. Andere Unternehmen entwickeln sowohl für Spielhallen vor Ort als auch für den Online-Bereich Spiele.

Beispiel: Merkur zählt zu den Anbieter, die sowohl im Online- als auch im Offline-Bereich aktiv sind. Bei dem Anbieter Play’n Go handelt es sich um einen Spielehersteller, der sich hingegen nur auf den Online-Markt spezialisiert hat.

Mindesteinsatz

Definition: Jedes Spiel verfügt über verschiedene Limits, wozu der Mindesteinsatz und Maximaleinsatz gehören. Beim Mindesteinsatz handelt es sich um den Betrag, den du mindestens im Spiel pro Runde einsetzen musst.

Beispiel: Wird bei einem Online-Spielautomaten der Mindesteinsatz von 0,20 € vorgegeben, musst du pro Runde mindestens diesen Betrag einsetzen. Niedrigere Einsätze sind nicht möglich.

Maximaler Gewinn

Definition: Ein Spiel in der Online-Spielothek geht mit einem Maximalgewinn einher. Das ist der Gewinn, den du im besten Fall maximal erzielen kannst. In der Auszahlungstabelle eines Spiels sind die möglichen Maximalgewinne der einzelnen Symbole zu sehen. Vielmals gibt es auch direkt am Anfang eine Info über den maximalen Gewinn des Spiels. Wie hoch der Maximalgewinn ausfällt, hängt von dem Spiel und seinen Funktionen ab.

Beispiel: Das Symbol mit höchster Wertung in der Auszahlungstabelle bringt den Maximalgewinn ein. Durch Features wie Multiplikatoren und weitere Funktionen kann ein höherer maximaler Gewinn möglich sein.

Legales Glücksspiel

Definition: Legales Glücksspiel ist ein Angebot eines offiziell lizenzierten Glücksspiel-Anbieters. Die Lizenz muss von den Behörden Deutschlands (GGL) ausgestellt sein, um zu 100% als legal eingestuft werden zu können.

Beispiel: Liegt eine Lizenz der GGL vor, ist das Spielen absolut sicher. In der Whitelist der GGL kannst du vorbeischauen. Dort werden alle legalen Glücksspiel-Anbieter aufgelistet.

Illegales Glücksspiel

Definition: Um illegales Glücksspiel handelt es sich dann, wenn ein Glücksspiel-Anbieter nicht im Besitz einer gültigen Lizenz der GGL ist. In diesem Fall werden Glücksspiele online illegal in Deutschland angeboten. Ein Blick in die Whitelist der GGL kann zusätzlich Aufschluss geben.

Beispiel: Verfügt ein Online Casino über eine Lizenz Maltas, Gibraltars oder Curacaos, handelt es sich um eine nicht in Deutschland lizenzierte virtuelle Spielhalle. Somit ist das Angebot illegal.

⭐️ Kategorie: Bonus

Echtgeld Bonus

Definition: Der Echtgeld Bonus ist eine beliebte Promotion-Aktion der Online-Spielotheken. Es wird ein Echtgeld Bonus Spielern nach der Einzahlung bereitgestellt. Meistens gibt es für Neukunden einen Willkommensbonus in Höhe von 100%. Für treue Spieler kann es ebenfalls Echtgeld Boni geben.

Beispiel: In einer Online-Spielothek gibt es einen 100% Einzahlungsbonus mit einem Maximalbonus in Höhe von 100 €. Zahlst du 100 € ein, würdest du 100 € Bonus erhalten. Somit hast du 200 € zum Spielen zur Verfügung.

Bonus ohne Einzahlung

Definition: Teilweise gibt es einen Bonus ohne Einzahlung. In dem Fall ist keine Einzahlung nötig, um in den Genuss eines Bonus zu gelangen. Solche Aktionen gibt es meistens für Neukunden, sodass es sich um eine Art Willkommensgeschenk handelt.

Beispiel: Registrierst du dich in einer Online-Spielothek und gibt es einen Bonus ohne Einzahlung, wird dir der Bonus nach der Registrierung zur Verfügung gestellt. Du kannst also, ohne eine Einzahlung zu tätigen, den Bonus beanspruchen.

Freispiele

Definition: Zu den Bonusaktionen der Anbieter gehören unter anderem Freispiele. Bei Freispielen handelt es sich um eine Anzahl an Drehs, die du an Spielautomaten nutzen kannst. Meistens wird das Spiel vorgegeben. Der Wert der Freispiele ist ebenfalls vorgegeben.

Beispiel: Gibt es in einer Online-Spielothek als Willkommensbonus 50 Freispiele für ein bestimmtes Spiel, werden dir die Freespins je nach Angebot vor oder nach der Einzahlung gutgeschrieben. Nun kannst du Freispiele nutzen und Gewinne erzielen.

Bonusbedingungen

Definition: Die Bonusbedingungen gelten als Herzstück jeder Bonusaktion. In den Bonusbedingungen werden alle wichtigen Vorgaben rund um den Bonus zusammengefasst. Unter anderem gehören hierzu Mindesteinzahlung, Umsatzbedingungen, Umsatzzeitraum, Maximaleinsatz und erlaubte Spiele.

Beispiel: Steht in den Bonusbedingungen, dass du die Umsatzbedingungen innerhalb von 20 Tagen erfüllt haben musst, musst du den Umsatz fristgerecht schaffen. Ansonsten werden Bonus und mögliche Gewinne vom Spielerkonto entfernt.

Umsatzbedingungen

Definition: Umsatzbedingungen sind Teil der Bonusbedingungen. Sie besagen, wie oft du den Bonus oder Bonus + Einzahlung umsetzen musst. Gibt es Freispiele, musst du die Gewinne aus den Freispielen entsprechend der Vorgaben umsetzen.

Beispiel: Wird in den Bonusbedingungen vorgegeben, dass der Bonus mindestens 30 Mal umzusetzen ist, musst du dies innerhalb des Zeitfensters schaffen. Zahlst du 50 € ein und bekommst einen Bonus in der Höhe, würde es sich um einen Betrag von insgesamt 1.500 € handeln.

Bonusrunde

Definition: Gibt es in Online-Spielotheken Bonusaktionen, wird oft von Bonusrunden geredet. Hierbei handelt es sich um die Runden, die mit Bonusgeld gespielt werden. Das Bonusgeld nimmt je Runde ab.

Beispiel: Hast du einen Bonus in Höhe von 50 € bekommen und möchtest 1 € pro Runde einsetzen, kannst du 50 Runden spielen.

Cash-Back

Definition: Einige Anbieter bieten Cash-Back als Bonus an. Dabei handelt es sich um einen Teil deiner Verluste, die du für einen bestimmten Zeitraum zurückerstattet bekommst. Cash-Back Boni gibt es teilweise komplett ohne oder zumindest mit niedrigen Umsatzbedingungen sowohl für neue als auch für bestehende Spieler.

Beispiel: Gibt es in einer Online-Spielothek Cash-Back in Höhe von 5% für die letzte Woche, werden die Verluste der letzten Woche ermittelt. Davon gibt es 5% auf dein Spielerkonto, welches du zum Spielen nutzen kannst. Mit etwas Glück brauchst du keine Umsatzbedingungen einhalten.

✅ Kategorie: Verifizierung

Casino Verifizierung

Definition: Um in einer Online-Spielothek spielen zu können, ist eine Verifizierung im Casino nötig. Die Casino Verifizierung gehört zu den Sicherheitschecks und soll dazu beitragen, den Jugendschutz einzuhalten. Es dient somit als Identitätserkennung. Zudem ist es eine Maßnahme zur Verhinderung von Geldwäsche und weiteren kriminellen Aktivitäten.

Know Your Customer

Definition: Know Your Customer wird auch mit den drei Buchstaben KYC abgekürzt. Es bedeutet: “Kenne deine Kunden”. Online-Spielotheken Deutschlands sind dazu verpflichtet, auf Basis geldwäscherechtlicher Dinge, Neukunden zu identifizieren. Das KYC-Verfahren ist somit dafür da herauszufinden, ob der angemeldete User wirklich auch die Person ist, unter der er sich ausgibt.

🎰 Kategorie: Slots

Slots

Definition: Slots gehören zu den beliebtesten Spielen im Internet. Hierbei handelt es sich um Walzen-Spiele der verschiedenen Entwickler. Platzierst du Einsätze und startest das Spiel, drehen sich die Walzen. Ob letztendlich Gewinnkombinationen entstehen, ist dem Zufall überlassen und nie vorhersehbar. Es ist ein reines Glücksspiel, welches softwaregesteuert ist.

RTP/Auszahlungsquote

Definition: Spiele in Online-Spielotheken gehen mit Auszahlungsquoten einher, die auch als RTP-Werte bekannt sind. Bei dem RTP-Wert handelt es sich um den Wert, der durchschnittlich langfristig an Spieler zurückgezahlt wird. Je höher der Wert, desto besser ist es.

Beispiel: Wir gehen von einer Auszahlungsquote in Höhe von 96% aus. In dem Fall würde von einem Einsatz in Höhe von 100 € ein Betrag von 96 € an Spieler zurückgezahlt. Es wird aber über einen langen Zeitraum ausgewertet. Es heißt also nicht, dass jedes Mal Spieler, wenn sie 100 € einsetzen, auch wirklich 96 € zurückerhalten.

Volatilität

Definition: Volatilität wird auch als Varianz bezeichnet. Dieser Wert beeinflusst, wie oft Gewinnkombinationen entstehen und mit welchen Werten zu rechnen ist. Spiele gibt es mit niedriger, mittlerer und hoher Volatilität.

Beispiel: Spielautomaten mit niedriger Volatilität bringen häufig Gewinne zum Vorschein, die aber im niedrigen Bereich angesiedelt sind. Liegt eine hohe Volatilität vor, gibt es seltener Gewinne, dafür aber höhere Gewinnbeträge.

Gewinnlinien

Definition: Gewinnlinien der Spielautomaten sind die Linien, in denen Gewinnkombinationen entstehen können. Die Menge der Gewinnlinien variiert stark. Einige virtuelle Spielautomaten verfügen lediglich über 1 bis 5 Gewinnlinien. Andere Spiele bringen sogar 100 Gewinnlinien mit sich. Die meisten Slots verfügen über 20 bis 30 Gewinnlinien.

Beispiel: Je mehr Gewinnlinien vorhanden sind, desto besser ist es für Spieler. Die Chance, dass sich Gewinnkombinationen bilden, steigt bei zahlreichen Linien deutlich an.

Walzen

Definition: Virtuelle Spielautomaten verfügen über Walzen, die auch als Rollen oder Reels bezeichnet werden. Darunter sind die vertikalen Räder zu verstehen, die bei einem Klick auf den Start-Button beginnen, sich zu drehen. Bleiben die Walzen stehen, entsteht ein Bild voller Symbole, die mit etwas Glück eine Gewinnkombination einbringen. Viele Slots verfügen über 3 oder 5 Walzen.

Bonusrunde (spielintern)

Definition: Neben dem typischen Bonusangebot der Online-Spielotheken gibt es auch spielinterne Bonusrunden. Die meisten Spielautomaten verfügen über besondere Features wie Freispiele oder Respins. Diese werden als Bonusrunden bezeichnet. Bei diesen Bonusrunden ist es so, dass von deinem Kontostand kein Geld abgezogen wird.

Beispiel: Bekommst du beispielsweise einen Respin, läuft der zusätzliche Spin ohne weiteren Einsatz von dir ab. Hast du möglicherweise 10 Freispiele erhalten, kannst du 10 zusätzliche Runden spielen, ohne dass weiter Geld von deinem Spielerkonto abgezogen wird.

Expertin für Automatenspiele

Katja Fischer

105 Artikel

Seit über 8 Jahren verfolge ich den Online-Glückspielmarkt. Im dem Bereich kenne ich mich mittlerweile richtig gut aus und fühle ich mich pudelwohl. Ich teste immer wieder neue Online Spielotheken und finde beste Automatenspiele für dich heraus. Mit meinen Berichten möchte ich dir einen Überblick über verschiedene Online Anbieter und Spiele geben.