Logo

Was verdient der Staat am Glücksspiel?

Online-Glücksspiele sind der Motor für die Mehreinnahmen

Die beachtlichen Mehreinnahmen im Glücksspielsektor kommen vorwiegend durch die Online-Spiele zustande. Bei den virtuellen Automatenspielen, vielen eher als Online-Spielotheken bekannt, stiegen die Steuereinnahmen um bemerkenswerte 126 Prozent an. Online-Glücksspiele erwirtschafteten 2022 somit beachtliche 428 Millionen Euro für die deutschen Staatskassen.

Gleichzeitig zeigte Online-Poker mit einem Plus von 141 Prozent eine bemerkenswerte Entwicklung und ergänzte die öffentlichen Mittel mit zusätzlichen 44 Millionen Euro. Darüber hinaus gab es positive Impulse aus dem Bereich der Online-Sportwetten, die jetzt, unter strengen Regulierungskriterien, auch in Deutschland legal abgewickelt werden können.

Die Kehrseite der Medaille

Geht es bei der Glücksspiel-Steuer wirklich um die Bürger? Experten warnen: Glücksspiel ist nicht immer nur ein harmloses Hobby. Es kann abhängig machen und enorme materielle und emotionale Verluste verursachen. Riskiert Deutschland das Wohl seiner Bürger für kurzfristige finanzielle Gewinne?

Ganz so dramatisch ist es definitiv nicht. Im Gegenteil: Die Legalisierung von Online-Glücksspielen und die gleichzeitig damit verbundenen strengen Regelungen sollen dafür sorgen, dass deutsche Spieler ihrem Hobby auch online unter sicheren Voraussetzungen nachgehen können und nicht – wie es in der Vergangenheit häufig der Fall war – auf illegales Glücksspiel ausweichen.

Dennoch gibt es natürlich auch beim legalen Glücksspiel keine Gewinngarantie. Gewinne oder Verlieren ist hier reine Zufallssache.

Nicht zweckgebunden: Wohin fließen die Glücksspieleinnahmen?

Die enorm gestiegenen Einnahmen aus dem Glücksspiel fließen in den Gesamthaushalt ein, doch eine genaue Zweckbindung dieser zusätzlichen Mittel existiert nicht. Es ist somit nicht vorgesehen, dass die Gelder direkt in Suchtberatungen, therapeutische Angebote oder wohltätige Projekte investiert werden. Auf entsprechende Nachfragen antwortete ein Sprecher des Finanzministeriums in Thüringen, dass die neuen Steuereinnahmen dem Gesamtdeckungsprinzip unterliegen und dem Gemeinwohl zugutekommen.

Dies steht im Kontrast zur traditionellen Lotterie, wo ein Teil der Einnahmen gezielt für Kultur, Wohlfahrt, Naturschutz oder Sport ausgegeben wird. Sind neue Richtlinien mit der Vorgabe einer zweckgebundenen Verwendung angebracht? Diese Frage bleibt offen.

Das könnte dich auch interessieren

Casinos mit LUGAS: Diese Anbieter sind bei LUGAS
Hier erfährst du was LUGAS ist, welche Anbieter an das System angeschlossen sind und ob du LUGAS umgehen kannst.
Glücksspielstaatsvertrag: 15 Änderungen für dich als Spieler
Der Glücksspielstaatsvertrag aus dem Jahr 2021 hat den deutschen Glücksspielmarkt kräftig durchgewirbelt. Längst nicht jedem Spieler fällt es leicht, die neuen Regeln des GlüStV genau zu verstehen. Hier haben wir die wichtigsten Änderungen für dich zusammengefasst.
IP Blocking: Ein Werkzeug gegen illegales Glücksspiel?
Die GGL will mit IP Blocking gegen Illegales Glücksspiel in Deutschland vorgehen. Aber ist es überhaupt erlaubt, Netzsperren einzurichten und wie erfolgreich sind die IP Blocks?

Expertin für Automatenspiele

Katja Fischer

105 Artikel

Seit über 8 Jahren verfolge ich den Online-Glückspielmarkt. Im dem Bereich kenne ich mich mittlerweile richtig gut aus und fühle ich mich pudelwohl. Ich teste immer wieder neue Online Spielotheken und finde beste Automatenspiele für dich heraus. Mit meinen Berichten möchte ich dir einen Überblick über verschiedene Online Anbieter und Spiele geben.